home 1. Mannschaft, Allgemein 1. Mannschaft siegt bei TuRa Freienohl II

1. Mannschaft siegt bei TuRa Freienohl II

TuRa Freienohl II – TuS Hachen 1:5 (0:3)

Nach dem spektakulären Sieg im Topspiel gegen Neheim-Erlenbruch ging es am vergangen Sonntag auf die Rasenanlage des TuRa Freienohl gegen deren Zweitvertretung. Hachen mal wieder mit Personalnot gebeutelt, bekamen dann aber doch notwendige 14 Leute zusammen.

Hachen legt los wie die Feuerwehr, Winiarskis Abstoß über 70 Meter in der 3. Minute tickt über den letzten Abwehrspieler und Tobias Bremkes geht alleine von der rechten Seite auf den Torwart zu. Dieser kann noch schlimmeres verhindern und lenkt den Ball an den Pfosten und anschließend ins Toraus ab. Die anschließende Ecke bringt Fritzsch auf den zweiten Pfosten, wo Atigulla völlig freistehend über den Torwart in die lange Ecke köpft. Das Tempo flachte ab der 10. Minute dann deutlich ab und man gab das Spiel teilweise aus der Hand. In der 27. Minute Atigulla erobert einen Ball 30 Meter vorm gegnerischen Tor und legt diesen prompt quer auf Daniel Bremkes. Dieser versucht sein Glück aus knapp 16 Metern und scheitert zunächst an der Latte, den anschließenden Abpraller kann er jedoch glücklich verwandeln. Nur 5 Minuten Später tritt Berardi nahe der rechten Sechzenerkante zum Freistoß an und suchte erneut Atigulla am langen Pfosten. Der köpft den Ball völlig uneigennützig in die Mitte wo Keinhorst einläuft und den Ball sicher per Kopf zur 3:0 Führung einschiebt. Bis zur Halbzeit verwaltete man die Führung souverän.

Nach der Halbzeit brach die Mannschaft dann ein, von der guten Leistung in der ersten Halbzeit war nicht mehr viel über geblieben. Fehlpässe häuften sich, Zweikämpfe gingen verloren. Folgerichtig kassierte man dann durch einen Distanzschuss in der 66. Minute das 3:1. Infolgedessen konnte man sich glücklich schätzen, dass nicht noch mehr Tore für Freienohl gefallen sind, man hatte sich komplett auf der Halbzeitführung ausgeruht und den Gegner nicht mehr Ernst genommen. Aber zum Glück gibt es ja noch Atigulla. Einen Abstoß von Winiarksi verlängert er per Kopf über die Abwehr auf Bierhoff, dieser sieht dass der gegnerische Torwart viel zu weit vor seinem Tor steht und schiebt den Ball Ricken-like über den Keeper ins Tor. Auch am letzten Treffer sicherte sich Atigulla dann wieder eine Vorlage. Nachdem er den Ball im Schlepptau von 3 Gegenspielern quer durchs Feld treibt, spielt er den Ball quer durch die letzte Abwehrreihe auf Redemann. Dieser umkurvt den Torwart und schießt den Ball zum 5:1 Endstand ein.

Leider konnte man nicht an die Leistungen der ersten Halbzeit anknüpfen, wobei es der Mannschaft in einem Topspiel mit top Fitnesszustand sicherlich nicht passiert wäre. Die nächsten Wochen werden wegweisend sein, die größten Brocken hat man nun abgearbeitet. “Es wird Zeit, eine Serie zu starten” sagte Coach von der Höh bereits vor dem Spiel.

Aufstellung: Winiarski – Berardi, Britten, Fleischmann, Fritzsch – Jeromin (68. Schmitt) , Keinhorst – Tobias Bremkes (46. Moskal), Daniel Bremkes (79. Bierhoff), Redemann – Atigulla

Tore: Atigulla (3.), Daniel Bremkes (27.), Keinhorst (33.), Bierhoff (84.), Redemann (87.)