home 1. Mannschaft, Allgemein Erste Mannschaft mit beeindruckender Leistung zum Derbysieg

Erste Mannschaft mit beeindruckender Leistung zum Derbysieg

Sonntag, 16.09.2018, 15:00 Uhr: Endlich war es so weit. DERBYTIME! Zu Gast in Hachen war der Ortsnachbar vom Sorpesee. Nachdem die zweite Mannschaft ihr Derby gegen Beckum/Hövel bereits im Vorspiel gewonnen hatte, war die Ausgangslage für die erste Mannschaft alles andere als prächtig. Nicht nur dass beide Torhüter verletzt ausfielen, musste man dann noch kurzfristig auf Kuzniak und Pandel verzichten – ein enormer Schaden für Hachens Defensive. Coach von der Höh sah dafür nur noch eine Lösung: Die Flucht nach vorne im 3-5-2 anzutreten.

Dann begann der Fight: von der ersten Minute an rasierte Hachen in jeden Zweikampf hinein und gab auch keinen verloren. Langscheid wirkte sichtlich überfordert und hatte dem Ganzen so gut wie nichts entgegen zu setzen. In der 7. Minute schickte Fritzsch Atigulla mit einem Steilpass auf die Reise, dieser zog in die Box und spielte den Ball quer auf den freistehenden Redemann, welcher nur noch zum 1:0 einschieben musste. Hachen hielt das Tempo weiter hoch und Langscheid kam mehr und mehr ins straucheln. In der 15. Minute war es dann Daniel Bremkes, der nach Vorarbeit von Tobias Bremkes die Kugel von der rechten Seite im langen Eck versenkte. Nun hatte Hachen Blut geleckt. In der 20. Minute ist es dann wieder Redemann der auf dem zweiten Pfosten freigespielt wird und auf 3:0 erhöht. Sichtlich beeindruckt versuchte Langscheid durch einen Doppelwechsel in der 25. Minute das Spiel zu beruhigen, aber auch dies gelang nicht, da Hachen einfach besser in allen Belangen war. Bis zur Pause flachte das Spiel zwar etwas ab, jedoch hätte es zu diesem Zeitpunkt 5:0 stehen können, hätte man die Chancen besser ausgespielt.

20180916_183303.2

Nach der Pause schaltete Hachen dann auch mal einen Gang zurück. Mit der Führung im Rücken verwaltete man das Spiel solide und ließ die Langscheider laufen. Immer wieder ergaben sich Chancen für Hachen, diese wurde aber zu leicht vergeben. Vereinzelt trauten sich die Langscheider dann auch mal die Mittellinie zu überqueren und sich Richtung Hachener Tor zu bewegen, jedoch kamen sie damit auch nicht weit. Die brutale Zweikampfquote der Hachener ließ kein Durchkommen zu. Allein Ex-Langscheider Adrian Wobben hatte eine gefühlte Zweikampfquote von 120% und rasierte die gesamte rechte Seite nieder. Nach 70. Minuten brachte Hachen dann noch Publikumsliebling Schmitt, sowie Muqaj um noch einmal den Schlussspurt anzuziehen. In der 80. Minute ist es dann Atigulla, der den Ball nach einer Ecke per Kopf mit 120 Sachen aus 8 Metern ins Netz wuchtet. Eine Ecke von Tobias Bremkes landete in der 89 Minute bei Daniel Bremkes, der dem Keeper keine Chance lässt und den Ball standesgemäß einnickt. 2 Minuten zuvor gelang dem Gegner ein Treffer zur Ergebniskosmetik, die Passende Antwort dazu wurde dazu prompt geliefert.

Was also nimmt man mit? Die starke Leistung in Beckum eine Woche zuvor wurde nicht belohnt und das gewisse Quäntchen Glück hat man sich nun im Derby zurück erarbeitet. Langscheid war über 90 Minuten komplett ungefährlich, das System von Coach von der Höh ist voll aufgegangen. Auch in der Chancenauswertung konnte man sich deutlich steigern. Stürmer Schmitt wusste das Spiel im Anschluss klar zu analysieren: “Wir haben die komplett rasiert”.

Aufstellung: Senger – Wobben, Fleischmann, Berardi – Jeromin, Moskal (73. Muqaj) – Redemann, Daniel Bremkes, Tobias Bremkes – Fritzsch (70. Schmitt), Atigulla

Tore: Redemann (7. & 20.), Daniel Bremkes (15. & 89.), Atigulla (80.)

Am kommenden Sonntag spielt man bereits 12:45 Uhr auswärts bei der Zweitvertretung von TuS Müschede.